Archive: Posts Tagged ‘Spiele’

Das Internetkompetenzspiel

3 comments August 8th, 2010

Über @ixsi bin ich eben auf das “Internetkompetenzspiel” aufmerksam geworden, das ebenso für den Einsatz mit Schülern als auch mit Lehrern in der Aus- und Weiterbildung gedacht ist. Und ich muss sagen: Das ist gar nicht schlecht gemacht. Und es ist mal eine andere Herangehensweise an das Themenfeld, die mir in einem Ausbildungsmodul im Referendariat wohl auch Spaß gemacht hätte. Diese Art des Spielcharakters kommt sicher auch denjenigen Kollegen entgegen, die eher zurückschrecken, wenn sie in einer Fortbildung direkt vor einen Computer gesetzt werden.

Die Spielidee ist recht einfach:

Diese Auseinandersetzung mit dem Thema geschieht über Thesen- und Faktenkarten. Beide Karten werden im Spielverlauf zur Abstimmung gestellt. Die Faktenkarten werden durch mit Quellen nachgewiesenen Fakten belegt, die Thesen stehen zur Diskussion in der Spielgruppe. Durch die besondere Vielfalt der Fakten und die interessanten Thesen entsteht eine besondere Konzentration und eine Spieldynamik, wie sie aus allgemeinen Gesellschaftsspielen bekannt ist.

http://www.internetkompetenzspiel.de/spielidee.htm

Prima ist auch, dass man eigene Karten ergänzen kann, so dass das Spiel aktuell bleibt. So kann man sich dem Thema und deren Problemfeldern annähern und diese im nächsten Schritt hoffentlich unterrichtspraktisch angehen.

Zum Download (oder direkt als PDF)

Viel Spaß beim Ausprobieren!

© René Scheppler, 2010

Share

Computerspiele im Unterricht – Lehrer ins Kino

No comments May 13th, 2010

Spätestens seit Computerspiele ihren festen Platz im Alltag von Kindern und Jugendlichen haben, sind sie zwangsläufig auch Thema und Gegenstand der pädagogischen Praxis. Computerspiele bieten der Pädagogik die Chance, direkt an der Lebenswelt junger Menschen anzuknüpfen. (…)

Voraussetzung jeder pädagogischen Nutzung von Computerspielen ist, dass sich Fachkräfte aktiv mit der Thematik auseinandersetzen. Eine Einbeziehung der Kinder und Jugendlichen ist sinnvoll, denn oftmals sind sie die wahren Spieleexperten. Glaubwürdig sind Pädagoginnen und Pädagogen, die nachfragen, Interesse zeigen und nicht aus der Ferne urteilen. Der Einsatz und die Thematisierung von Spielen sollten dabei aber kein Selbstzweck sein. Was soll erreicht werden und welche Rolle nehmen dabei die Spiele ein? Hier kommt es auf die eigenen Erfahrungen an. Um Potenziale oder Risiken abschätzen zu können, müssen sich pädagogische Fachkräfte informieren und relevante Spiele selbst und unvoreingenommen testen.

Continue reading…

Share

Jeopardy – spielend lernen

2 comments March 26th, 2010

Heute war letzter Schultag vor den Ferien. Und ich war in der letzten Stunde bei den 10ern. Im Verlauf der Woche hatten wir erschreckt festgestellt, das die Sache mit dem Konjugieren von Verben noch nicht so sicher sitzt. Jedenfalls im Gefühl der Schüler.

Also habe ich mir überlegt, wie wir die letzte Stunde etwas auflockern können, ohne dabei komplett auf etwas Wiederholung in Vorbereitung der Realschulprüfungen zu verzichten. Zwei Abende zuvor ist mir im Fernsehen eine alte Aufzeichnung von Jeopardy über den Weg gelaufen und die Idee, dies in den Unterricht zu bringen war schnell da. Bisher habe ich dies mit Kärtchen, die an die Tafel geklebt werden gelöst. Und da tauchte dann mal wieder die Frage auf: Gibt es da auch was Digitales?

Continue reading…

Share