Archive: Posts Tagged ‘Mobiltelefone’

Schüler und ihre Handys – ein Beziehungsgeflecht?

6 comments April 29th, 2010

Heute hatte ich Pausenaufsicht und war zuständig, die 5er an die frische Luft zu treiben. In einem Klassenraum hocke eine Gruppe Mädels – eines weinte bitterlich. Ich rechnete mit einer Krise, einem ernsthaften Problem – vor allem die Anzahl und das diskutierende statt tröstende Verhalten der drumherum stehenden Schülerinnen ließ mich vermuten, dass es nicht unbedingt ein pubertäres Phänomen sein müsste. Die Antwort auf meine Frage, was denn los sei, ließ mich dann aber doch etwas stutzen und hat mich vor allem im Nachgang beschäftigt – während ich in der Situation mehr reagiert habe:

Frau XY hat mir mein Handy weggenommen.

Es stellte sich heraus, dass es offenbar defekt ist und unerwartet geklingelt hat. Und die Kollegin hat da entsprechend der Schulvereinbarung absolut richtig reagiert.

Mir geht es jetzt aber weniger um die konkrete Situation, das Verhalten der Lehrerin oder die Regelung an meiner Schule. Was mich den Nachmittag über beschäftigt hat, war die Frage, warum diese 5. Klässlerin so stark und so emotional auf diesen Vorfall reagiert hat.

Continue reading…

Share

Vorschau: Moodle goes iPhone

5 comments February 28th, 2010

Seit ein paar Tagen tauchen an allen Ecken und Enden Screenshots eines tollen Projekts für alle Moodler auf. Denn offensichtlich steht eine mobile Version (auch in Form einer iPhone-App) kurz vor der Veröffentlichung. Ich habe mir im Moodle-Forum mal einige Bilder geschnappt und sie zusammengefügt:

Zwar gibt es ja bereits existierende Möglichkeiten, Moodle auf dem Handy zu nutzen. Aber diese Bilder sehen ganz danach aus, als ob es bald gelingen könnte, Moodle mit seinen diversen Funktionen hosentaschentauglich zu machen, ohne dabei die Nutzbarkeit hinten anstellen zu müssen. Ich behalte das im Auge und hoffe, dass das Projekt erfolgreich veröffentlicht werden kann.

Update 07.03.2010:

Inzwischen gibt es eine offizielle Projekthomepage und ein Video. Klasse!:

© René Scheppler, 2010

Share

Handygewalt

No comments October 29th, 2009

Handys sind inzwischen unter Jugendlichen ein weit verbreitetes Kommunikationsmedium (vgl. KIM-Studie 2008). Dass diese Geräte schon längst nicht mehr nur zum Telefonieren geeignet sind, ist sicher auch hinlänglich bekannt. Besonders die Foto- und Videofunktionen sind unter Schülern sehr beliebt. Diese Möglichkeiten sinnvoll zu nutzen und damit einen Beitrag zu leisten, das Potential auch sinnvoll zu beschreiben und zu nutzen, ist sicher ein wesentlicher Teil medienpädagogischer Arbeit. Schulen tun sich da des öfteren noch nicht so leicht, den Umgang mit Mobiltelefonen im Gebäude und damit auch Unterricht effektiv zu handhaben, reagieren teilweise mit Verboten und unterschätzen vielleicht auch die Bedeutung und Relevanz der Geräte für die Schüler.

Genauso schwierig ist aber nicht selten der zweite Ansatz medienpädogischer Arbeit – die Thematisierung von Gefahren und Problemen. Zwar gilt es eindeutig, sachkundig und nachhaltig solche Diskussionen zu leiten. Auf der anderen Seite st es natürlich wichtig, nicht über die Köpfe hinweg sondern möglichst nah sowohl an der Wahrnehmung als auch der Emotion der Schüler anzuknüpfen. Für einen gelungenen Einstieg zum Thema Handygewalt eignet sich wohl ganz gut ein recht neues Video der Polizei im Rahmen des Medienpakets “Abseits“:

Zusätzlich möchte ich dieses Posting nutzen, um auf eine noch recht junge Initiative an der TU Ilmenau hinweisen, die unter dem Namen medienbewusst.de seit Dezember letzten Jahres immer wieder gute und informative Meldungen zum Umgang mit Medien von Jugendlichen (aber auch für Pädagogen und Eltern gibt).

Dieses Post wurde erstellt von René Scheppler.

Share