Archive: Posts Tagged ‘Good-Practice’

Wiki-Projekt – die Technik

1 comment February 24th, 2014

Heute habe ich in meiner 9. Klasse ein neues Projekt gestartet, das hauptsächlich über ein Wiki gestaltet und begleitet wird. Ich möchte die Lernwolke nutzen, dies für mich selber aber auch nach außen etwas zu begleiten/dokumentieren. Um hier bei zum einen den Prozess etwas zu begleiten, aber auch nicht einen überlangen Beitrag am Ende zu erstellen, werde ich versuchen, thematische Beiträge zu schreiben. Zusammengeführt werden diese über den Tag “Wiki-Projekt“. Der heutige Beitrag soll sich mit der Grundlage bzw. Raum des Ganzen beschäftigen:

Die Technik

Software

Die Software, die zum Einsatz kommt, ist ein DokuWiki. Hierbei handelt es sich um eine kostenlose, OpenSource Software. Es verwendet eine einfache Syntax und kommt ohne Datenbankanbindung aus. Letzteres ist besonders interessant, da ein DokuWiki dadurch sehr portabel und überschaubar bleibt. Auch die Datensicherung wird dadurch immens vereinfacht. Letztlich handelt es sich lediglich um einen Ordner auf dem Webspace z.B. der Schule. Diesen Ordner kann man einfach nehmen und in einen zip-Ordner packen. Dieser lässt sich dann problemlos wieder in einem anderen Webspace-Ordner entpacken und schon hat man ein funktionsbereites Wiki. Gerade, wenn man einmal ein leeres Wiki mit allen Plugins, Formatierungen und Seiten angelegt hat, muss man beim nächsten Projekt also nicht bei Null wieder anfangen. Wenn sich mein Wiki übers Projekt bewährt, werde ich meine Version auch hier im Blog veröffentlichen können.

Ein weiterer – nicht zu unterschätzender – Faktor ist die Tatsache, dass sich das gesamte Wiki per Klick auf Deutsch umschalten lässt. Und die Lokalisierung ist tatsächlich gut gelungen, so dass man sich darauf verlassen kann. Es gibt sogar eine “Sie”- und eine “Du”-Version – für den Unterricht sehr nett.

Die Homepage der Software preist die Vorteile wie folgt – aus meiner Sicht zu Recht:

DokuWiki is a popular choice when choosing a Wiki software and has many advantages over similar software.

  • Easy to install and use
  • Low system requirements
  • Built-in Access Control Lists
  • Large variety of extensions
  • Over 50 languages supported
  • Device independent
  • Open Source

Die weiteren Vorraussetzungen und Features lassen sich ebenfalls schnell über die Homepage finden.

Zwischenfazit: DokuWiki ist eine schlanke Wiki-Lösung mit minimalen Anforderungen an Webspace, Server aber auch Kenntnissen seitens des betreibenden, administrierenden Lehrers.

 

Continue reading…

Share

Blogs in der Schule – schon seit 5 Jahren

No comments May 19th, 2010

An meiner Schule läuft bereits seit mehreren Jahren die PC-Ausbildung, in deren Rahmen 9. & 10. Klässler die 5er und 6er im Umgang mit dem Computer ausbilden. In der Christophorusschule Oberurff gehört das Web 2.0 zum Schulalltag. Und das bereits seit 5 Jahren. Denn die dortige Weblog-AG feierte jüngst Jubiläum und zeigt, dass das Medium im Schulkontext auch mit Nachhaltigkeit genutzt werden kann – entgegen dem Argument, es handele sich um eine kurzfristige Erscheinung des Internets.

Ich finde, dieses Good-Practice-Beispiel ist einen Besuch wert. Besonders beeindruckend finde ich die Gestaltung der einzelnen Beiträge durch die Schüler. Neben dem Inhalt gelingt es ihnen gut, auch eine äußere Struktur aufzubauen. Bei vielen Schülern, die Texte am Computer schreiben, kommt es immer wieder zu nur sehr oberflächlich layouteten Texten. Ich denke, dass Weblogs mit Ihrer Außenwirkung ein gutes Werkzeug sind, auch solche Texteigenschaften mit den Schülern zu besprechen und zu lernen.

Dann bleibt, viel Erfolg für die nächsten 5 Jahre nach Oberurff zu senden – nicht nur für das neue Projekt des Youtube-Channels.

© René Scheppler, 2010

Share

Blogs im Unterricht – erste Erfahrungen

14 comments March 26th, 2010

In dieser Woche habe ich in meiner Klasse die ersten Schritte in Richtung Medienkompetenz unternommen. Und zwar habe ich zwei Blogprojekte gestartet, die mit unterschiedlichem Hintegrund laufen, aber im Grunde recht ähnlich sind.

Da die Projekte erst sehr kurz laufen, kann es sich in diesem Beitrag lediglich um einen ersten Eindruck handeln, der zu weiten Teilen wohl auch noch sehr subjektiv und noch nicht “wissenschaftlich” oder belegt daher kommt. Dennoch denke ich, ist dies auch nicht uninteressant, um zur Hälfte und zum Ende des Projekts nochmals einen Vergleich ziehen zu können.

Continue reading…

Share