Cyberbullying – im Unterricht thematisieren

Kommentieren 04. August 2010

Cybermobbing ist eines der größten Probleme, mit denen sich medienpädagogische Arbeit beschäftigen muss (bereits mehrfach in der Lernwolke bebloggt). Und aus meiner Sicht ist dies auch der schwierigste Bereich. Denn im Gegensatz zu anderen Nutzungskompetenzen kann oder sollte Mobbing nicht erst aus einem konkreten Fall heraus thematisiert werden müssen. Während in anderen Bereichen wie Recherche im Netz, Webseitengestaltung usw. durchaus vom individuellen Problem und der Möglichkeit des Scheiterns bzw. Fehlermachens ausgegangen werden kann, sollte es sich bei solch emotionalen Themen wohl doch eher um betreutere Szenarien handeln, die vorbeugen und nicht erst nachträglich im Unterricht Ansprache finden.

Verschiedene Möglichkeiten, sich diesem Themenkomplex mit Schülern zu nähern, zeigt ein jüngst erschienenes Video von teachers.tv. Darin wurden mehrere Schulklassen und Lehrer mit ihren jeweiligen Unterrichtsmodellen begleitet:

© René Scheppler, 2010

Share