Edmodo aus Schülersicht

Kommentieren 18. August 2009

Über Edmodo habe ich im Blog bereits berichtet – ein Microblogging-System à la Twitter für die Schule mit einigen Sonderfunktionen. Vor kurzem konnte das Tool mit einer neuen Version aufwarten und bestätigte damit zum Einen seinen bisherigen Erfolg und sorgte für weitere Stabilität und Funktionen.

Nun muss sich besonders Microblogging immer wieder erheblichen Nachfragen und Kritik stellen, was seinen sinnvollen Einsatz in Schule und Bildung angeht. Von daher halte ich die Befragung der nutzenden Schüler von José Picardo recht gelungen – zeigen die Statements doch, dass ein gewisser Nutzen nicht von der Hand zu weisen – vor allem in den Bereichen der schnellen Kommunikation zwischen Lehrer und Schülern als auch hinsichtlich der Hausaufgaben. Besonders nett aber durchaus treffend ist diese Beobachtung:

It means that you have less responsibility to write down homeworks. But it means you got more responsibility to actually do it.

Dieses Post wurde erstellt von René Scheppler.

Share