Firefox für Lehrer

Kommentieren 29. July 2009

Schon seit einiger Zeit gab es im Blog keinen Tool-Tipp mehr. Das resultiert weitestgehend daraus, dass ich gerade Ferien habe. Medien sollten stets einem didaktischen Sinn folgen, so dass sich mein Bedarf in der unterrichtsfreien Zeit etwas bremst.

Auf eine neue und ansprechend gestaltete Seite bin ich eben gestoßen und möchte sie kurz und bündig weitergeben: Dort beschäftigt sich Herbert Hertramph vom  Institut für Pädagogik der Universität Ulm damit, den Browser Firefox so zu erweitern und anzupassen, dass er Lehrern im Alltag möglichst hilfreich ist.

Anfangs schien der Gedanke, über ein solch einfaches Tool wie einen Browser, ein Angebot zu gestalten … merkwürdig. Denn für Studentinnen und Studenten gehört die Nutzung des Webs zum Studienalltag. Tests in den Lehrveranstaltungen des Instituts für Pädagogik haben aber sehr schnell gezeigt, das bei einem sehr großen Teil der Studierenden nur ein Basiswissen vorhanden ist. Dabei können  Lehramtsstudenten in besonderem Maße von einem zielgerichteten Umgang gewinnen – schließlich gehört Informationsverarbeitung zu den Kernkompetenzen, die man hier beherrschen muss.

So entstand das “Firefox für Lehrer”-Projekt: Durch Befragungen von Studierenden wurde klar, dass erstens der Nutzen des Tools einsichtig sein muss. Und dass zweitens die Basics “von Grund auf” erklärt werden müssen, damit auch bei künftigen Veränderungen und Verfeinerungen auf dem Markt jene Kompetenzen erlernt werden, die für eigene Entscheidungen wichtig sind.

http://lehrer-firefox.de

Wer seinem Browser also noch den gewissen Schliff geben will, sollte man einen Blick auf die Vorschläge werfen (auf das Bild klicken). Der Bedarf scheint offenbar vorhanden.

Dieses Post wurde erstellt von René Scheppler.

Share