Web 2.0 Tools von & für Lehrer bewertet

Kommentieren 03. April 2009

Das richtige Tool für den eigenen Unterricht zu finden, fällt selbst versierteren Nutzern nicht immer leicht. Welcher Dienst eignet sich wofür? Gibt es da evtl. Alternativen mit ähnlichen Funktionen? Worin liegen Stärken und zu beachtende Schwächen eines Dienstes? Hier im Blog versuchen wir auf gute Tools hinzuweisen, neue vorzustellen, gute Erfahrungen mit diesen zu berichten. Wer dabei auf dem Laufenden bleiben will, muss diesen Blog abonnieren oder regelmäßig vorbeischauen. Und zum Anderen ist man abgesehen von den Kommentaren meistens auf mein Urteil angewiesen.

Zusätzlich gibt es diverse Listen mit Tools von Leuten, die sich ebenfalls die Mühe machen, eine Auswahl zusammen zu stellen. Diese sind mal mehr und mal wenige gut kommentiert oder mal mehr und mal weniger kollaborativ entstanden. Eines der noch besseren Beispiele ist sicher das Wiki der Maschendraht-Community. Hier hat jeder die Möglichkeit, zu ergänzen und zu kommentieren. Die dortige Sammlung ist schon recht beachtlich.

Einen Schritt weiter geht eduratings 2.0. Diese auf der Grundlage des kostenlosen Tools zum Zusammenklicken von Webseiten weebly erstellte Seite listet und kategorisiert wichtige Web 2.0-Angebote speziell für die Nutung im Unterricht. Die Auswahl trifft dabei (noch) der Initiator David Robb (Technologielehrer im Howard County Public School System in Maryland). Jeder Besucher der Seite kann allerdings einerseits Vorschläge einreichen und die einzelnen Dienste über ein Ratingystem bewerten. Wer sich noch mehr Mühe geben will, kann Kommentare und Erfahrungsberichte hinterlassen, die anderen Lehrern helfen und Tipps geben.

Die Seite ist noch sehr jung, so dass sie zwar bereits als Fundgrube dienen kann (auch ich habe neue Tools entdeckt), aber noch nicht allzu viele Bewertungen eingegangen sind. Ich halte das Konzept aber für nicht verkehrt und erwarte, dass die Bekanntheit und Mitarbeit an der Seite sicher mit deren Vorstellung und Einführung in ein sehr großes Publikum auf der 2009 NECC Conference in Washington D.C. steigen wird. Ein kleines Promotionvideo auf der Basis des ebenfalls unterrichtstauglichen Xtranormal gibt es auch schon:

Wem das geschilderte Problem nicht unbekannt ist, kann sich ja vieleicht ein paar Minuten Zeit nehmen und eigene Erfahrungen teilen. Und wenn es nur ein paar schnell gesetzte Sternchen sind – auch solche Meinungen können mit zunehmenden Wachstum der Seite (und solange sie nicht mißbraucht wird) helfen.

Dieses Post wurde erstellt von René Scheppler.

Share