Videoblogging in der Grundschule

Kommentieren 10. November 2008

Auf ein wirklich schönes Projekt bin ich durch Martin Riemer aufmerksam geworden. Drei Grundschulen zeigen nämlich in einem Videoblog, wie einfach, lehrreich und spannend das Web 2.0 sein kann. In der Kombination von Blog und Youtube-Videos, haben sich die Schüler der drei Schulen in regelmäßiger Abfolge Videos zukommen lassen, die sie noch kurz im Blog angekündigt haben. Dabei ging es bisher – und wenn ich das richtig sehe – treten die Teilnehmer derzeit in eine “Kreativpause” – um die verschiedensten Themen. Ich finde, Projekte wie diese machen Mut und zeigen anschaulich, was möglich und auch praktisch ist. Hier ein kleines Beispielvideo (den Projektblog findet man unter http://videobriefe.twoday.net):

Die Kinder lernen so einen ersten Umgang mit den neuen Medien und können dies mit einem sozialen Austausch verknüpfen. besonders gelungen finde ich auch Videobotschaften, die unterrichtliche Themen aufgreifen oder z.B. sportliche Übungen vorführen. Somit werden die Kinder nicht zu Medienjunkies erzogen, sondern lernen die vielfältigen Möglichkeiten und Chancen des Web 2.0 kennen und animieren bzw. initiieren bei ihren Videobriefpartner neue Lernanreize.

Dieses Post wurde erstellt von René Scheppler.

Share