Bei Jugendlichen überholt der Computer das Fernsehen

Kommentieren 07. October 2008

Gefunden bei und zitiert von mediaculture-online.de:

Zum ersten Mal seit zehn Jahren ist der Anteil der Jugendlichen, die einen eigenen Computer besitzen, mit 71 Prozent deutlich höher, als derjenigen mit einem eigenen Fernsehgerät (61 Prozent). Jedem zweiten Jugendlichen zwischen 12 und 19 Jahren steht darüber hinaus ein eigener Internetanschluss zur Verfügung. Dies sind erste Ergebnisse der repräsentativen JIM-Studie 2008 des Medienpädagogischen Forschungsverbundes Südwest, die jetzt vorab veröffentlicht wurden.

Daneben wird erneut die kontinuierlich wachsende Bedeutung des Internets für den Alltag der Jugendlichen deutlich: 84 Prozent der 12- bis 19-jährigen sind mindestens mehrmals die Woche online. Die häufigsten Online-Tätigkeiten sind die Nutzung von Suchmaschinen, Instant Messenger, E-Mail und Online-Communities. Etwa drei Viertel der Internetnutzer besuchen Online-Communities, 57 Prozent loggen sich mehrmals pro Woche und häufiger ein.

Dieses Post wurde erstellt von René Scheppler.

Share