Web2.0, WEB3.0 – Wo steht die Schule?

Kommentieren 11. August 2008

Gefunden bei und zitiert von unm.phzh.ch:

11. Jahrestagung «Unterrichten mit neuen Medien»

Samstag, 15. November 2008

Vortragssaal, Kunsthaus Zürich / Schulhaus Wolfbach, Pädagogische Hochschule Zürich

Nahezu unbemerkt hat sich in Kultur, Gesellschaft und Wirtschaft eine neue Kulturtechnik im Umgang mit Medien etabliert. Aber wo steht die Schule? – Der Alltag im Klassenzimmer zeigt: Förderung von Medienkompetenz hängt stark von begeisterten Lehrpersonen und dem sozialen Umfeld der Kinder ab. Solange das Lernen mit neuen Medien eine Domäne der Didaktik und Methodik bleibt, findet kaum eine nachhaltige Auseinandersetzung mit der Thematik statt.

Wie arrangieren wir uns mit der Tatsache, dass Kinder und Jugendliche die Möglichkeiten von Web2.0 und bald Web3.0 bedenkenlos nutzen, während viele Erziehungsverantwortliche und Lehrende über unzureichende Kenntnisse verfügen oder das Verschwinden einer medienfreien Kindheit beklagen? Ist Bildung nicht längst auch Medienbildung?

Die Tagung richtet sich an Lehrkräfte und Schulleiter/innen aller Ausbildungsstufen sowie an Bildungsfachleute.

Leider etwas zu teuer für einen Referendar, aber das Programm (auf der Homepage zu finden) schaut gut aus.

Dieses Post wurde erstellt von René Scheppler.

Share