Handbücher – die Fünfte

Kommentieren 30. July 2008

Ein Handbuch, welches ganz gut in die Reihe dieses Blogs passt, ist das vom Beyrischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus herausgebene Heft “Medienwelten – Kritische Betrachtungen zur Medienwirkung auf Kinder und Jugendliche. Ein Handbuch für Eltern und Lehrkräfte“.

Auf der Website zum Handbuch formuliert das Ministerium wie folgt:

Der Jugendmedienschutz ist eine wichtige Herausforderung in Schule und Erziehung, zu der das Staatsministerium mit einem neuen Ratgeber einen Beitrag leistet. Allen in der Erziehung Tätigen, sei es im Elternhaus oder in der Schule, kommt eine besondere Verantwortung darin zu, die ihnen anvertraute junge Generation behutsam auf die Eindrücke vorzubereiten, die in der modernen Medienwelt von allen Seiten auf sie einstürmen: aggressive Werbung, PC-Spiele, Handys mit all ihren Funktionen und das Internet mit seinen unzähligen Gesichtern. Der 275 Seiten starke Ratgeber soll dazu beitragen, Eltern und Lehrkräften ohne besondere technische Vorkenntnisse wichtige Hinweise zur Wirkung der Medien auf die Kinder und Jugendlichen zu geben. Neben den faszinierenden Möglichkeiten, die die Medien bieten, werden ihnen dabei auch Gefahren und Strategien zur Bewältigung von Problemen aufgezeigt. Interviews, u.a. mit Psychologen, Polizeibeamten, Lehrkräften, Künstlern, Journalisten und einer Märchenerzählerin, mehrsprachige Ratgeber als Kopiervorlagen sowie kurze und leicht verständliche Überblicke über die Forschungslage sollen Interessierten helfen, Position zu beziehen und aktiv an der Medienerziehung der Kinder und Jugendlichen mitzuwirken.

Leider ist der Schwerpunkt häufig auf den Gefahren und Risiken zu erkennen, dennoch werden viele Bereiche der neuen Medien aufgezeigt und besprochen. Auch Erfahrungsberichte von Laptopklassen und ein Interview mit einer Lehrerin bzgl. ihrer Unterrichtsvorbereitung mit Hilfe des Internets geben einige Anregungen.

Das Heft ist bereits etwas älter, so dass viele Aspekte des Web 2.0 noch nicht vertreten sind. Für diejenigen, die sich aber mit den neuen Medien vertraut machen wollen und einen ersten Einstieg suchen, ist es sicher hilfreich.

Dieses Post wurde erstellt von René Scheppler.

Share