Yahoo! teachers

Kommentieren 23. July 2008

Ich muss zugeben, ich mag google und seine Dienste und nutze sie auch.

Allerdings ist mir dabei scheinbar ein wenig die Konkurrenz aus dem Blick geraten, was ich hiermit schleunigst gerade rücken möchte. Gestern Abend bin ich auf Yahoo! teachers gestossen. Ich habe ja schon öfter im Blog beschrieben, wie wichtig ich es finde, dass Lehrer nicht mehr alleine vor sich hin laborieren, sondern das Web 2.0 für die Gründung von Communities zur gegenseitigen Bereicherung und Unterstützung nutzen. Folgendes Video spricht genau diesen Punkt an und ich hoffe, dass Yahoo! teachers bald aus der beta-Phase in den public release übergeht – ich habe mich angemeldet und sage Bescheid :-):

Einen Einblick in Gobbler bietet auch folgendes Video:

und der Beitrag bei ars technica.

Ich habe das Gefühl, dass sich in diesem Bereich wirklich etwas tut. Und ich bin zuversichtlich, dass ich in meiner Lehrerkarriere nicht immer wieder alleine daheim sitzen werde und mir Gedanken über meinen Unterricht mache, sondern mich schnell und unkompliziert mit Kollegen in ganz Deutschland oder gar weltweit austauschen kann, die evtl. das selbe Thema planen oder vorbereiten. Gerade für Zukünftige Referendare sehe ich da großes Potential, die Phasen der Überforderung oder des sich-alleine-gelassen-Fühlens zu überwinden.

Ich bin mir sicher, dass es an jeder Schule einige Lehrer gibt, die so gute und schöne Ideen haben, bei denen es einfach zu schade wäre, sie verkümmern zu lassen. Denn so viel Idealismus habe ich nich, dass ich antrete, jungen Menschen beim Lernen zu helfen und ihnen die bestmöglichen Chancen zu bieten. Und soviel Realismus habe ich aber auch, zu wissen, dass ich das alleine nicht schaffen werde.

Hope to see you soon in Yahoo! teacher (or one of its equivalents). Let’s help each other globally…

Dieses Post wurde erstellt von René Scheppler.

Share