Luteo – e-Learning Tutorials für Lehrer

Kommentieren 18. July 2008

Luteo ist ein ansprechendes Projekt, welches sich der Medienkonpetenz diesmal nicht der Schüler sondern primär der Lehrer verschrieben hat.

Unter den drei Schwerpunkten

  • – e-Learning für die Schule planen
  • – Kommunikation & Kooperation im Internet
  • – medientechnische Grundlagen

werden online-Kurse angeboten, die sich Schritt für Schritt oder nach Interessensschwerpunkten durchlaufen lassen. Im Grunde handelt es sich um e-Weiterbildungen (wenn es dies als Begriff geben sollte).

Das Projekt definiert sich selber bzw. seine Zielgruppe wie folgt:

Die Idee zu LETUO entstand aus zahlreichen Workshops und vielen Gesprächen mit Lehrerinnen und Lehrern rund um das Thema E-Learning & Schule.

Dabei stellte sich heraus, dass es oft nicht die mangelhafte oder nicht verfügbare Hard- und Software ist, an der der Einzug digitaler Medien in die Schule scheitert. Vielmehr sind es ganz unterschiedliche Gründe, die Lehrerinnen und Lehrer davor zurückschrecken lassen, mehr auf den Einsatz von Computer, Internet und Co. zu setzen.

Diesen Gründen widmen wir uns in den LETUO Online Kursen. Wir benennen sie und möchten bei der Beseitigung der damit verbundenen Hürden helfen, um (mehr) Lust auf E-Learning in der Schule zu wecken.

http://www.letuo.de

Die Kurse sind allesamt sehr übersichtlich und anschaulich gestaltet. Es werden Beispiele und hilfreiche Tipps gegeben.

Hinter dem Projekt steckt eine Lernplattform: SchulCMS. Diese scheint hauptsächlich an Berliner Schulen derzeit im Einsatz zu sein (die Website nennt rund 150 Schulen). Diese überzeugt mehr durch grafische Aufmachung als durch besondere Funktionen.  Auffallend ist die Trennung zwischen “virtuellem Klassenraum” und “virtuellem Lehrerzimmer” – eine Struktur, die nicht vielen Lernplattformen zugrunde liegt, so dass ich SchulCMS schon fast eher als Lehrplattform bezeichnen würde.

Zu den Kursen gibt es nach einmaliger Registrierung einen kostenlosen Zugang. Und auch die Lernplattform lässt sich unkostenfrei ausprobieren.

Dieses Post wurde erstellt von René Scheppler.

Share