Projekt Lehr@mt

Kommentieren 10. July 2008

http://www.zlf.uni-frankfurt.de/neue-medien/projekte/lehramt/proj.html

Beschreibung und Teilprojekte – Johann Wolfgang Goethe-Universität

Ich muss gestehen, dass mir dieses Projekt – wahrscheinlich, da ich nicht in Frankfurt studiert habe – zu lange entgangen ist. Auf jeden Fall klingt die Idee zum Vorhaben sehr gut:

Die Frankfurter Johann Wolfgang-Goethe-Universität und das Hessische Kultusministerium wollen mit neuen Konzepten die Qualität der Lehrerbildung verbessern und unter dem Dach der Medieninitiative Schule@Zukunft sicher stellen, dass Medienkompetenz in der Aus- und Fortbildung verankert wird. Mit dem Vorhaben “Lehr@mt – Medienkompetenz als Phasen übergreifender Qualitätsstandard in der hessischen Lehrerbildung” haben sich deshalb die Universität Frankfurt und das beauftragte Amt für Lehrerbildung (AfL) auf eine enge Zusammenarbeit in der Lehrerbildung bis 31. Dezember 2008 verständigt. Dabei übernimmt das Zentrum für Lehrerbildung und Schul- und Unterrichtsforschung (ZLF) der Universität die Aufgabe, Teilprojekte mit fünf Fachbereichen zu koordinieren und notwendige Arbeitsschritte mit dem Amt für Lehrerbildung abzustimmen.

Ich habe eine solche Zusammenarbeit zwischen den beiden Verantwortlichen der beiden Ausbildungsphasen – Uni und Referendariat – bereits in Baden-Württemberg erlebt, wo es sich aber weniger um eine solche themenspezifische Kollaboration handelte, sondern zu einer allgemeinen Verkürzung des Referendariats zu Gunsten eines Praxissemesters führte – also in der Intention durchaus breiter angelegt.

Lehr@mt klingt nach einer gezielteren Zusammenarbeit mit einem klaren Fokus auf neue Medien. Auch die Ergebnisse die in den Teilprojekten entstanden sind, lassen den Schluss zu, dass tatsächlich gewinnbringende Seminare veranstaltet wurden – z.B. im Teilprojekt Mathematik sind WebQuests entstanden:

http://www.math.uni-frankfurt.de/~schreibe/wq_spp_ss08/ausblick.htm

WebQuest zum Schulpraktischen Projekt

Noch auf der Podiumsdiskussion während unseres Workshops haben wir uns gegenüber Herrn Sauerland noch mächtig beklagt, dass die Medienkompetenz ein zu schwaches Standbein in der Lehrerbildung habe. Ich staune, dass dieses Projekt keine Erwähnung fand, da es doch zumindest den Eindruck vermittelt, als fände hier eine Implementierung von neuen Medien über mehrere Fachbereiche hinweg koordiniert statt.

Ich bemühe mich gerade um weitere Informationen und werde selbstverständlich wieder berichten. Evtl. ist da auch unter den Lesern und/oder d21-Workshopteilnehmern jemand, der weitere, konkrete Informationen zum Projekt Lehr@mt hat.

Dieses Post wurde erstellt von René Scheppler.

Share