Lernmodule bei lernmodule.net

Kommentieren 08. July 2008

lernmodule

Bei meiner Unterrichtsvorbereitung fürs kommende Schuljahr bin ich eben auf lernmodule.net gestoßen und muss sagen, dass es mein Interesse geweckt hat. Der Dienst beschreibt sich selber wie folgt:

lernmodule.net, gemeinnützige Gesellschaft zur Förderung von neuen Medien in Schulen und Hochschulen, ist ein Sozialprojekt, das E-Learning für Schulen voranbringen will um so einen Beitrag zur Bewältigung aktueller Bildungsprobleme und zur Förderung von Chancengerechtigkeit zu leisten.

lernmodule.net will durch innovative Technologien und das Zusammenwirken kreativer und engagierter Menschen Synergien schaffen, die neue Wege in der Bildung voran bringen.

Wir wollen keine ‘Zweiklassenbildung’. lernmodule.net stellt das Angebot deshalb kostenlos zur Verfügung und finanziert sich durch Spenden und Bildungssponsoring.

Unser Motto: Bildung zusammen bringen

http://lernmodule.net/?d=I4#Was_ist_lernmodule.net

Noch sind nicht allzu viele Module verfügbar. Aber ich habe für Geschichte bereits ein ansprechendes zur griechischen Geschichte rund um Olympia gefunden.

Darüber sind die Module alle auf Qualität geprüft und nach didaktischen Gesichtspunkten entwickelt. Die Entwicklung eigener Module habe ich noch nicht getestet, soll aber relativ einfach zu bewerkstelligen sein. Lernmodule.net liefert nicht nur die Module sondern ein ganzes virtuelles Klassenzimmer. Doch man ist darauf nicht angewiesen (auch wenn es sehr beachtlich funktioniert und nützliche Funktionen bietet) sondern die Module sind ebenfalls SCORM 1.2-kompatibel, was ihren Einsatz/Integration in andere Plattformen erlauben soll (z.B. Moodle). Dadurch erhalten sie eine lange “Lebensdauer” und sind auch in Zukunft flexibel.

Einen kleinen Einblick liefert auch das Schreiben von Uwe Kohnle, Gründer und Geschäftsführer der lernmodule.net GmbH, im Blog von r@m.

Ich halte das Projekt für vielversprechend, hoffe, dass es inhaltlich wachsen wird und werde berichten, wenn ich Erfahrungen mit dem Stricken eigener Module gesammelt habe. Viel Spaß bei Ausprobieren…

Dieses Post wurde erstellt von René Scheppler.

Share